Detektive
Fernstudium
Private Krankenversicherung
Stellenangebote
Weiterbildung
Wellness Hotel

 
 

Themenportal Detektive spüren Mietnomaden auf

Top : Detektive spüren Mietnomaden auf :



Detektive spüren Mietnomaden auf

Immer mehr Mieter zahlen Ihre Miete nicht und verschwinden verschwinden spurlos! Früher war dieses Phänomen nur vereinzelt aufgetreten, jedoch heutzutage tritt Mietbetrug immer häufiger auf. Es gibt Vermieter, die hierdurch eine Schaden in Höhe eines 6-stelligen Eurobetrages davontragen. Für Detekteien in Deutschland eröffnet sich somit ein neues Tätigkeitsfeld, in dem Sie erst einmal genügend Erfahrung sammeln müssen. Insbesondere Detektive in Berlin, München, Hamburg, Stuttgart - also in den Großstädten von Deutschland haben in diesem Bereich immer mehr zu tun. Das Muster ist einfach. Mieter täuschen vor, über ein geregeltes, hohes Einkommen zu verfügen und reklamieren zu Unrecht nach Unterzeichnung des Mietvertrages etliche Mängel an der Wohnung und weigern sich dann zu zahlen. Da die Räumungsklage oftmals erst nach Monaten wirksam wird, kann der Hausbesitzer auch nicht neu vermieten: er muss ja schliesslich warten, bis der Mietnomade ausgezogen ist. Die Mietschuldner ziehen in den häufigsten Fällen unbemerkt aus und nicht mehr auffindbar. Die Dienstleistung der Detektive ist es dann, diese Mietnomaden aufzuspüren. Viele Detecteien bestätigen, dass gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten die Zahl der Mietschuldner zunimmt. Auch der Verband der Berliner Wohnungsbau-Unternehmen weist zur Zeit offenen Mietrechnungen von Euro 164 Millionen aus, 1994 waren es nur Euro 69 Millionen. Ein Privatdetektiv schilderte einen besonders dreisten Fall in Berlin:

Karl-Heinz Reischle (Name frei erfunden) wohnte von 1999 bis 2002 mit seiner Gattin und seinen drei Kindern in der oberen Etage einer Jugendstil-Villa in Berlin, ohne einen Euro Miete zu bezahlen. Die Miete betrug für die 450 Quadratmeter grosse Wohnung (inkl. Swimming-Pool) monatlich Euro 7.500,-. Der Hauseigentümer hatte keine Zweifel an der Bonität Reischles, da dieser eine Luxusauto hatte und somit den Eindruck erweckte, er verfüge über eine hohes Einkommen. Drei Jahre zahlte er keine Mietrechnungen, bis der Hauseigentümmer erst in 2001 die Räumungsklage durchsetzte. Reischle verschwand über Nacht, konnte jedoch von dem Detektiv in Berlin nach zwei Wochen gestellt werden und vor Gericht gebracht werden. Viele Detektive raten Vermietern, sich eine unterschriebene Bescheinigung über die Mietzahlungen vom Vor-Mieter zeigen zu lassen.

Die Eventax-Redaktion kann für die Richtigkeit der Angaben kein Gewähr übernehmen.